Urbanes Zentrum für hochmoderne Technologien
05.04.2018

1. Preis in städtebaulichem Wettbewerb

Im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs im Plangebiet Dongjing, südwestlich von Shanghai, galt es ein Konzept zu entwickeln, welches die Ansiedlung neuer technologischer Industrien forciert und dabei das Hauptaugenmerk auf Robotertechnik legt. Es sollte ein Image von einem Zentrum modernster Technologien und künstlicher Intelligenz geschaffen werden.

Das Plangebiet Donjing ist Teil des G60-Korridors, der zwischen Shanghai und Hangzhou verläuft und zu einem Zentrum für Robotertechnik etabliert werden soll.

Eine besondere Herausforderung bestand darin, die bestehenden, teils historischen Strukturen in das städtebauliche Konzept wie auch in die Funktionsstruktur des Gebietes zu integrieren.

Auf Grundlage einer GIS-gestützten Analyse der Bestandssituation (Verkehr, Vegetations- und Wasserstrukturen, Geräusch- und Schadstoffimmissionen) und einer tiefergehenden Analyse bestehender Industriezweige wurde ein Entwicklungskonzept für das Gebiet erarbeitet.

 

Das Ergebnis ist ein Technologiestandort, der aufgrund seiner technischen Ausstattung, seiner verkehrstechnischen Anbindung, seiner kurzen Wege und seiner Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum eine hohe Anziehungskraft auf Technologie-Unternehmen ausstrahlt und Dongjing langfristig als Technologiezentrum für Robotertechnik sichert.